Gleitsichtbrillen

Kein Brillentyp hat mit einem solch schlechten Image zu kämpfen wie die Gleitsichtbrille. „klappte nicht“, „setzte sie nie auf“ oder „kam nie so richtig mit klar“ sind Sätze, die uns in unserer täglichen Arbeit regelmäßig begegnen. Wir sind allerdings der festen Überzeugung, dass jeder Brillenträger mit einer Gleitsichtbrille zurecht kommen kann. Ausschlaggebend sind lediglich drei ganz entscheidende Faktoren: Zum einen muss natürlich die Stärke für die Ferne und den entsprechenden Arbeitsabstand passen und stimmig sein. Dann darf bei der Zentrierung der Gläser keinerlei Kompromisse eingegangen werden. Um dies zu gewährleisten, vermessen wir die Brille digital mit dem Zeiss Relaxed Vision Center, einem Präszisionsmessgerät der Spitzenklasse. Und zum dritten ist es wichtig, dass die Gleitsichtgläser eine entsprechende Qualität aufweisen. So verwenden wir in der Regel auch nur Gläser von Zeiss oder von Rodenstock. Unsere Kunden wissen diese Qualitäten zu schätzen.

 

Bildquelle: Fa. Zeiss, Aalen

Back to Top